Wir erinnern uns gerne an den Jugendtag am 22. Mai 2016...

„Erbarmende Liebe erobert die Welt" Vinzenz von Paul

36. Jugendtag im Kloster Untermarchtal am 21./ 22. Mai 2016

In diesem Jahr standen Sternwallfahrt und Jugendtag unter dem schönen und herausfordernden Motto „Erbarmende Liebe erobert die Welt", einem Wort des hl. Vinzenz von Paul.

Bereits am Dienstag nach Pfingsten machten sich die ersten Sternwallfahrer auf den Weg nach Untermarchtal. Ca. 1050 junge Menschen aus der gesamten Diözese waren meist mehrere Tage zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs. Dabei erlebten sie wohltuende Gemeinschaft und machten sich schon spielerisch mit dem Inhalt des Jugendtagsmottos und untereinander vertraut. So wurden die Themen Unsere Welt, Erbarmen und Liebe beim gemeinsamen Unterwegssein in den Blick genommen.

Am Samstag nachmittag trafen die Gruppen im Kloster ein und wurden herzlich von den Schwestern begrüßt. Es war schön, schon bei der Ankunft, die Freude und Begeisterung der Jugendlichen zu spüren. Bis zum Abend gab es viel Zeit zur Begegnung bei Tänzen, Spielen, verschiedenen Infoständen, in der Teestube. Das Wetter am Wochenende war ausgezeichnet, so dass man wunderbar auch einfach nur draußen auf der Wiese sitzen konnte.

Der Meditationsgottesdienst am Abend hatte Vinzenz von Paul und seinen Dienst an den Menschen im Zeichen erbarmender Liebe zum Thema. Wir dürfen den Mitmenschen wie Jesus auf Augenhöhe begegnen. Durch die Gebete und Lieder und während der Anbetung vor dem Allerheiligsten entstand eine dichte und begeisterte Atmosphäre. Die Jugendtagskerze war wieder sehr schön gestaltet.

Vor der Komplet gab es verschiedene Begegnungsmöglichkeiten wie Gespräche mit den Schwestern, Beichtangebote, ein Konzert der Band Level 72 aus Neuhausen, klassische Gitarrenmusik sowie stille Anbetung in der Vinzenzkirche. Musikalisch wurden Gottesdienst und Komplet wunderbar begleitet von Chor und Band, bestehend aus Schwestern und Freunden des Klosters. Die Komplet kon-zentrierte sich inhaltlich auf die Berufung des Mose und die Zusage von Gottes Schutz im Psalm 23.

Am Sonntagmorgen stimmte uns der Chor Lichtblick von der Zwiefalter Alb musikalisch auf das Lob Gottes ein. Sr. Elisabeth begrüßte alle sehr herzlich und nahm das Motiv des Jugendtagslogos, den Kompass, als Symbol für die Ausrichtung auf die Liebe und das Erbarmen Gottes. Im Anspiel wurden verschiedene gut bekannte „Superhelden" mit den Seligpreisungen Jesu konfrontiert. Sr. Marzella stellte das von ihr gestaltete Jugendtagsbild mit dem eindrucksvollen Kompass-Logo („im Magnetfeld der Liebe") genauer vor. Nach dem Morgenlob konnte in 50 verschiedenen Interessenkreisen das Jugendtagsthema weiter vertieft werden. Das Spektrum reichte von verschiedenen Gesprächskreisen über Lebens- und Glaubensfragen bis hin zu kreativen Angeboten. Mittags gab es wieder viel Zeit für Begegnungen. Die ganze Jugendtagsatmosphäre war von Freude und Begeisterung geprägt.

Den Höhepunkt des Sonntags bildete die Eucharistiefeier am Nachmittag mit Weihbischof Dr. Johannes Kreidler. Anhand der Lesung Jes 11, 1-10 und des Evangeliums Lk 4, 16-21 brachte er das Thema ausgezeichnet, sehr prägnant und einfühlsam auf den Punkt: Unser Herz auf den Empfang der erbarmenden Liebe Gottes auszurichten; im Hier und Jetzt bricht das Reich Gottes unter uns an, durch unser Handeln. Sehr bewegend war auch die versöhnende Ansprache eines Vertreters der im Kloster wohnenden Flüchtlinge. Das Erbarmen Gottes verbindet Moslems und Christen untereinander. Während der Eucharistiefeier waren die ca. 3500 Teilnehmer im Gebet mit den Schwestern in Maria Hilf verbunden. Zum Abschluss bedankte sich Sr. Elisabeth bei allen und sagte den Jugendlichen das

Gebet der Schwestern zu. Die volle Begeisterung erfüllte das Zelt zum Schluss beim Abschluss- und Jugendtagslied „Ich möchte mit dem Herzen sehen".

Auch dieser Jugendtag war wieder sehr gelungen -- voller kostbarer Augenblicke und Impulse und reich an Begegnungen.

Sr. Anna-Barbara Krajci


Das Jugendtagslogo 2016

ausgerichtet
im Magnetfeld der Liebe

vom Licht der Liebe erfüllt
das Herz

es bricht sich Bahn
um zu teilen
das Leben, das aus Gott kommt

barmherzig
schöpft Gott neu
aus der Liebe
einen Menschen, ein DU,
nach seinem Bild

erfüllt ihn
und durch ihn
die Welt mit Erbarmen
spricht Worte zu
handelt aus Liebe

lässt ihn
den Horizont überschreiten
die Schwelle übersteigen
mit den Waffen erbarmender Liebe
die Welt zu erobern 

Sr. Marzella